Neuschönefeld

Neuschönefeld – Multikulti im Osten von Leipzig

Im Osten Leipzigs befindet sich der Stadtteil Neuschönefeld. Er liegt zwischen den Stadtteilen Neustadt, Volkmarsdorf, Reudnitz und dem Zentrum-Ost. Neuschönefeld gehört zu den kleinsten Leipziger Stadtteilen, es hat weniger als einen Quadratkilometer Grundfläche. Aber dieser Stadtteil
 hält mehr kulturelle Einflüsse und Impressionen bereit, als man annimmt. Auch in Neuschönefeld
 gibt es zahlreiche Denkmalimmobilien und Denkmalschutzimmobilien. Vor allem in
 und rund um die Eisenbahnstraße, der Magistrale des belebten Stadtviertels, findet man diese Bauwerke.

14-neuschoenfeld

Hier kann
 man nicht nur den verschiedensten Häusertypen begegnen, sondern dank des Multikulti finden Besucher und Anwohner in den Restaurants und Bistros kulinarische Gaumenfreuden, die aus aller Herren Länder angeboten werden. So bunt wie der angebotene Gaumenschmaus, so bunt sind die Menschen und ihre Herkunft. Hier bietet sich dem Besucher ein unvergleichliches Flair der Weltoffenheit. Im wahrsten Sinne des Wortes kann man hier internationale Begegnungen pflegen. Besonders Studenten und junge Familien zieht es nach Neuschönfeld, da man hier die romantischen Denkmalimmobilien und Denkmalschutzimmobilien mit vergleichbar günstigen Quadratmeterpreisen mieten kann. Auch die zentrumsnahe Lage ist für diese Menschen besonders anziehend. Die Verkehrsverbindung wird durch die Straßenbahnlinien 4 und 7 gewährleistet, der Busverkehr wird mit den Linien 72, 73 und 90 geregelt. So kommt man schnell in die Innenstadt und wieder zurück.
 Auch Menschen, die eigentlich nicht an dem quirligen Leben der Eisenbahnstraße interessiert sind, finden die Ruhe in den Denkmalimmobilien und Denkmalschutzimmobilien oder den Bestandsbauten zwischen idyllischen Parkabschnitten und grünen Zeilen, die auch zum Verweilen und Entspannen einladen. Die Stadt Leipzig setzt sich für die Verbesserung des Viertels ein und hat seit ca. 22 Jahren über 10 Millionen EURO für die Sanierung des Stadtteils eingesetzt. Vor einigen Jahren hatte das Viertel um die Eisenbahnstraße einen weniger guten Ruf, im Laufe der Zeit wurde das Viertel aber immer beliebter. Und so zeigen frisch gestrichene Fassaden und eine moderne Mehrzweckhalle, dass es im Viertel immer weiter aufwärts geht. Extra Bahnen für Rollerblader sind nur ein Beispiel dafür, die Sport- und Spielinteressenten der Bewohner zu wecken. Wer sich für das multikulturelle Leben interessiert, Zentrumsnähe und grünen Landschaften sucht, der wird sich in den vorhandenen Denkmalimmobilien und Denkmalschutzimmobilien in Neuschönefeld auch sehr wohlfühlen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl, um fortzufahren. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies inkl. Tracking zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur funktionelle Cookies zulassen:
    Nur Cookies, die zur Funktionalität der Website beitragen. Hier findet kein Tracking oder eine Analyse statt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück