Erbbauchrecht/Erbpacht

Zeitliches begrenztes Recht, ein Haus auf einem Grundstück zu errichten, ohne das Grundstück selbst zu besitzen. Der Grundstückseigentümer erhält für den Nutzungszeitraum vom Bauherren den im Voraus festgelegten Erbbauzins. Die Laufzeit für ein Erbbaurecht beträgt üblicherweise 99 Jahre.

Erbbaurecht

Das Erbbaurecht wird häufig auch als Erbpacht bezeichnet. Ein Bauherr kann auf einem Grundstück im Rahmen der Erbpacht ein Haus errichten. Dabei ist nicht er, sondern ein Dritter Grundstückseigentümer. Der Grundstückseigentümer erhält für den Nutzungszeitraum den sogenannten Erbbauzins. Die Laufzeit der Erbpacht liegt in der Regel bei 99 Jahren.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl, um fortzufahren. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies inkl. Tracking zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur funktionelle Cookies zulassen:
    Nur Cookies, die zur Funktionalität der Website beitragen. Hier findet kein Tracking oder eine Analyse statt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück